Schlaf und Erholung

Schlaf

Zu den wichtigen Aufgaben eines Rollladen gehört auch Schlaf und Erholung zu sichern

Schlaf und Erholung

Gesunder Schlaf ist wichtig damit Körper und Geist neue Kraft schöpfen können.

Dr. med. C. Schenk vom ambulanten Schlafzentrum Osnabrück bemerkt, dass 33,3% der Menschen angeben mehr oder weniger an Schlafstörungen zu leiden und, dass 70% der Menschen die einen allgemeinen Mediziner aufsuchen, auch in die Praxis kommen weil sie mit ihrem Schlaf unzufrieden seien.

Schlafstörungen können ein schleichendes Gesundheitsrisiko sein das oft zu spät bemerkt wird, Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko erhöhen sich um 10 bis 15 % warnt der Schlafmediziner Dr. med C. Schenk.

Weiter sei es bekannt dass in Deutschland und in Europa die Hälfte der Unfälle am Steuer auf den sogenannten Sekundenschlaf zurück zu führen sei.

Eine nicht schlaffördernde Ausstattung des Schlafzimmers ist oftmals ein wesentlicher Grund für schlaflose Nächte.

Vier Faktoren sind hierbei besonders wichtig

Rollläden helfen Hitze abzuhalten

1 - Reichlich frische Luft

Permanente Frischluft-Zufuhr gesichert durch den Schutz vor Einbrechern des Nachts.

Frische Luft fördert den gesunden Schlaf, den wir brauchen um die optimale Leistung der Stoffwechselprozesse, des Hormonhaushaltes und der Zellregeneration zu gewähren.

Bei jedem Atemzug verringert sich der Sauerstoffgehalt im Raum und der ausgeatmete Kohlendioxidgehalt im Raum erhöht sich. Frische Raumluft enthält 21% Sauerstoff und 0,03% Kohlendioxid. Ausgeatmete Luft enthält 16% Sauerstoff und 4% Kohlendioxid.

Raumluft mit einem Kohlendioxidanteil von über 0,5% fängt schon an die Gesundheit zu gefährden und macht auf Dauer krank.

Rollläden helfen bei der Abdunkelung

2 - Eine ausreichende Abdunkelung

Schlafmediziner raten Schlafzimmerfenster komplett abzudunkeln. Denn störende Lichtquellen, wie Straßenbeleuchtung, Reklame – oder Mondlicht verhindern das Ausschütten des Schlafhormons Melatonin, das nur bei Dunkelheit in der Zirbeldrüse ausgeschüttet wird, und dessen Produktion durch Licht gehemmt wird.

Melatonin reguliert nicht nur den Schlaf-Wach-Rhythmus, sondern auch viele biologischen Funktionen, wie zum Beispiel die Nierenfunktion, der Blutdruck und der Energiestoffwechsel

Zudem hat das Team von Emily McFadden das Schlafverhalten von 113.000 britischen Frauen untersucht und festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit zuzunehmen höher steigt je heller es im Schlafzimmer ist. Für diesen Effekt machen die Forscher das Schlafhormon Melatonin verantwortlich.

Der Zusammenhang war den Forschern aus Tierversuchen schon bekannt. Mäuse die in eine hellere Umgebung lebten setzten mehr Fett an.

Mit einem Rollladen lässt sich eine ausreichende Verdunklung des Schlafraums erzielen, die im Sommer, wenn die Sonne schon gegen fünf aufgeht und es abends spät länger hell bleibt, für einen tieferen und gesünderen Schlaf sorgt.

Dieser Vorteile kommt auch Kleinkinder die tagsüber schlafen zugute.

Optimale Schlaftemperatur

3 - Optimale Schlaftemperatur

Diese liegt zwischen 15°C und 19°C. Um diese empfohlene Raumtemperatur zu erreichen bietet sich an:

  • Im Sommer die Fenster vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen und aber auch in den Räume die der direkten Sonneneinstrahlung nicht unterliegen, ebenfalls die Rollladen herunterzulassen , denn je dunkler die Räume im Sommer gehalten werden, desto kühler bleiben sie.
  • Im Winter die Rolladen rechtzeitig zur Dämmerung herunterzulassen und auch nicht zu früh wieder hochzuziehen, dann wird die Wärme im Haus gehalten und der wärmedämmende Effekt kann voll ausgenutzt werden, denn Infrarotbilder zeigen deutlich, dass die Wärmedurchlässigkeit eines Fensters mit geschlossenen Rollladen entscheidend geringer ist
Schutz vor Lärm, Lärmschutz

4 - Ein lärmgeschützter Schlafraum

Fenster sind die größten Schwachstellen bei der Lärmdämmung eines Hauses.

 

Lärmbelästigung birgt ein Gesundheitsrisiko

Rollladen gegen das Gesundheitsrisiko Lärm

Eine Studienauswertung im Forschungsverbund „Lärm & Gesundheit“ von der Charité Berlin belegt, dass bei Menschen die durch nächtliche Lärmbelästigung unter Schlafstörungen leiden, das Risiko für Herzkreislauferkrankungen, Depression und Allergie beachtlich steigt.

Kurzfristige und langfristige Folgen

Kurzfristige und langfristige Folgen sind zu vermerken:

Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Leistungsstörungen, Unwohlsein, vermehrte Unfälle sind die kurzfristigen Folgen.

Langfristig werden die körperlichen Reserven erschöpft, so dass die Regulationsfähigkeit der Organfunktionen gestört wird.

Die chronische Lärmwirkung

Als Schlussfolgerung der Studie wird vermerkt, dass es schlafmedizinisch notwendig ist der nächtlichen Lärmbelastung im Schlafraum eine höhere Aufmerksamkeit beizumessen, als dies heute üblich ist.

Die Ursachen des Lärms sind selten zu beseitigen. Umso wichtiger ist eine wirkungsvolle Dämmung des Luftschalldurchgangs im Bauwerk.

Dicht schließende Rollladen erhöhen die Luftschalldämmung von Fenstern erheblich.

Mit zunehmendem Abstand des Rollpanzers von der Fensterscheibe nimmt auch die Schalldämmung zu, mit einem Rollladen kann unter bestimmten Vorrausetzungen Verbesserung bis zu 15 dB erreicht werden.

So kann von z.B. Rw=35 dB (Schallschutzklasse 3) kann durch einen geschlossenen Rolladen auf Rw=50dB (Schallschutzklasse 6) verbessert werden.

Schallschutzfenster dieser Klasse wären aufwendig und kostspielig.

Auch empfielt das Umweltbundesamt , zum Schutz des Klimas, auf den Einbau von Schallschutzscheiben mit SF6 zu verzichten. Gasfüllungen mit Schwefelhexafluorid (SF6) in Schallschutz-Isolierglasscheiben würden den Treibhauseffekt fördern weil SF6 zur Gruppe von klimawirksamen Gasen gehöre mit den höchsten Treibhauspotenzialen. Bereits eine Tonne (t) SF6 schädigt die Atmosphäre in einer Größenordnung, die vergleichsweise 24.000t Kohlendioxid (CO2) entsprechen.

Dagegen sei ein gesicherter Einfluss von Horizontal-Jalousien auf den Schallschutz nicht zu erwarten, so eine Veröffentlichung über ein Abschlussberichtes einer vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen-BMVBW- geförderten Forschungsarbeit.

Dicht schließende Rollladen erhöhen die Luftschalldämmung von Fenstern erheblich.

So kann von z.B. Rw=35 dB (Schallschutzklasse 3) kann durch einen geschlossenen Rolladen auf Rw=50dB (Schallschutzklasse 6) verbessert werden.