Geborgenheit

Rollläden geben Geborgenheit

Angst vor Gewitter ist eine Urangst

Geborgenheit

Die meisten Kinder haben Angst bei Gewitter – jedoch sollte sich ein Kind zuhause geborgen fühlen.

Im Elternhaus sollten Kinder ein wohliges Geborgenheitsgefühl erleben. Denn nur aus der Geborgenheit heraus kann ein Kind schöpferisch tätig werden und sich gesund Entwickeln.

Tatsächlich ist es so, dass die Angst vor Gewittern als Urangst gilt. Auch ohne bereits negative Erfahrungen gemacht zu haben können sich Kinder fürchten. Diese angeborenen Ängste haben uns seit Anbegin der Menschheit vor Gefahren geschützt.

Die potentielle Gefahr Unwetter hat, wenn Blitze und Schall durch Rollladen sowohl den sicht- als auch den hörbaren Schrecken verlieren, kaum noch negativen Einfluss auf ihre Kinder.

Wenn anderer Fensterschutz bei Sturm und Unwetter selbst gefährdet ist kann der Rollladen weiterhin für Schutz und Geborgenheit sorgen – denn er muss weder bei Wind noch bei Sturm hochgezogen werden.